Zum Auftakt was auf die Ohren

„Housedestroyer“ legen am Freitag, 7. August, im Festzelt auf

Am Schützenfest-Sonntag, 9. August, ist nachmittags erstmals auch das Niedersachsen Sound Orchester zu Gast. Es gehört zu den gefragtesten Amateurorchestern Deutschlands.

von Claus Stölting

Wiefelstede Wiefelstede rüstet sich fürs 122. Schützenfest, das vom 7. bis 10. August wieder jede Menge Besucher auch aus der gesamten Region anlocken wird. „Das Eventteam des Schützenvereins hat jede Anstrengung unternommen, um ein Programm für alle Generationen auch mit neuen Attraktionen auf die Beine zu stellen“, sagt Sprecher Christian Broziat.

House Destroyer

House Destroyer
Bild: House Destroyer

So dürfen sich gleich am Freitagabend, 7. August, Freunde von „House“- und „Electro“-Sound im Festzelt auf dem Schützenplatz, Gristeder Straße 9, auf die „Housedestroyer“ aus Oldenburg freuen, die schon in den angesagtesten Adressen aufgelegt haben und ihren Fans nun erstmals in Wiefelstede ordentlich ’was auf die Ohren geben wollen. Ab 21 Uhr sorgen zunächst die DJ’s der legendären Compact Disco für Stimmung. Einlass ist ab 19 Uhr. Eintritt an diesem Abend: 5 Euro.

Auch das Niedersachsen Sound Orchester aus Bösel wird am Sonntagnachmittag um etwa 15.30 Uhr im Festzelt ein Unterhaltungskonzert geben. Es gehört mit seinen 40 Musikerinnen und Musikern zu den gefragtesten Amateurorchestern Deutschlands und wird unter dem Motto „Musik erleben“ nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch für die Augen bieten. Dabei zeigt das Orchester – es gastiert ebenfalls erstmals in Wiefelstede – eine enorme musikalische Bandbreite, die von klassischen Klängen und rockigen Rhythmen über gefühlvolle Balladen bis zu Oldies und Evergreens von Phil Collins, Udo Jürgens, James Last, Glenn Miller, Joe Cocker, Robbie Williams und Michael Jackson reicht. Dabei scheuen die Musiker auch Märsche wie „Alte Kameraden“ oder den „Florentinermarsch“ nicht. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Niedersachsen Sound Orchester e. V.

Niedersachsen Sound Orchester e. V.
Bild: Niedersachsen Sound Orchester e. V.

Offiziell eröffnet wird das Schützenfest am Sonnabend 8. August, um 18.30 Uhr vor dem Wiefelsteder Rathaus, Kirchstraße 1, wenn Bürgermeister Jörg Pieper dem neuen Wiefelsteder Schützenkönig – dieser wird am 1. August ermittelt (siehe Infokasten oben) – den Rathausschlüssel übergeben wird. Ab 20 Uhr lädt der Schützenverein im Zelt zum Festball mit der „Late-Night Showband“ und dem „Ammerländer Musikexpress“ mit DJ Thomas Kuck ein: Der Eintritt ist frei.

Am Schützenfestmontag, 10. August, der nachmittags vom großen Kinderumzug und der Kindergaudi geprägt wird, steht abends ab 20 Uhr die „Non-Stop-Party“ mit der Band „Line Six“ und DJ Paddy im Zelt an. Gegen 22 Uhr beginnt die Wahl zur 58. Wiefelsteder Schützenliesel. Bereits ab 21 Uhr können sich Bewerberinnen im Zelt melden und erhalten ihre Startkarten. Bis kurz nach Mitternacht wird die Wahl dauern, dann steht die neue Liesel fest. Mitmachen lohnt sich nicht nur wegen der Ehre: Die Gewinnerin erhält wie gewohnt unter anderem 1000 Euro in bar, ihre beiden Hofdamen jeweils 300 Euro. Eintritt an diesem Abend: 5 Euro.

Im Vorfeld des 122. Schützenfestes wird eifrig geschossen

Eifrig geschossen wird im Vorfeld auch des 122. Wiefelsteder Schützenfestes (7. bis 10. August).

Beginn ist bereits an diesem Dienstag, 28. Juli: Bis Mittwoch, 29. Juli, schießen jeweils von 19 bis 22 Uhr auf dem Schießstand an der Gristeder Straße 9 bevorzugt Schützenvereine, aber auch Vereine und Betriebe. Die sollen dann schwerpunktmäßig von Montag, 3., bis Donnerstag, 6. August, jeweils von 19 bis 22 Uhr sowie nochmals am Schützenfestmontag, 10. August, von 15 bis 17.30 Uhr zum Zuge kommen. Die Siegerehrung für alle findet schließlich ebenfalls am Schützenfestmontag, 10. August, um 19 Uhr in der Schützenhalle in Wiefelstede statt.

Zum Königsschießen treten alle Abteilungen des Schützenvereins Wiefelstede traditionell eine Woche vor dem Schützenfest an. Am kommenden Sonnabend, 1. August, marschieren Schützen, Jugend und Junioren um 15 Uhr ab Vereinslokal Rabes Gasthof, Hauptstraße 28, zur Schützenhalle. Das Königsschießen für alle – auch für die Damen und die Senioren, die sich jeweils in der Schützenhalle treffen – beginnt schließlich um 15.30 Uhr.

Die öffentliche Proklamation des neuen Wiefelsteder Königshauses soll wie stets um etwa 18 Uhr auf dem Schützenplatz beginnen, begleitet von einem Platzkonzert von „Brass&More“ und der Erbsensuppe im Zelt „Blauer Engel“. Anschließend findet wieder die öffentliche Königsparty mit DJ Wolle im Festzelt statt.

 

Quelle: http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/zum-auftakt-was-auf-die-ohren_a_30,0,1598897416.html