Archiv für den Monat: April 2014

„Stimm für meinen Verein ab!“

logo_dibadu_und_dein_verein_72dpi

Hallo Schützenschwestern, Schützenbrüder und Freunde,

eure Stimme zählt! Unser Verein Schützenverein Wiefelstede e. V. hat die Chance auf 1.000 Euro für die Vereinskasse. Denn wir machen bei einer großen Vereins-Spendenaktion im Internet mit! Unter dem Motto „DiBaDu und Dein Verein“ spendet die ING-DiBa je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Welche das sind, entscheidest auch Du mit Deiner Stimme! Also gleich abstimmen: https://verein.ing-diba.de/sport/26215/schuetzenverein-wiefelstede-ev

 

PS: Jeder darf 3 Stimmen vergeben. Man kann seine 3 Stimmen auch nur einem Verein geben – wir freuen uns, wenn Du uns mit allen 3 Stimmen unterstützt!

Nordwestdeutscher Schützenbund

Neuanfang nach Austrittswelle

Schützenbund stellt Weichen für die Zukunft

BASSUM/AURICH · Sage und schreibe 5 500 Mitglieder sind ausgetreten, die Stärke des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB) ist damit auf rund 129 300 Schützen reduziert.

Zum Vergleich: Im Landkreis Diep holz sind knapp 2 200 Mitglieder im NWDSB organisiert. Aber die Verantwortlichen dieser Organisation sind felsenfest davon überzeugt, die Talsohle durchschritten zu haben: Nach den heftigen, zum Teil emotionsgeladenen Diskussionen um das Landesleistungszentrum in Bassum (wir berichteten) scheinen die Schützen eine neue Basis für einen Neuanfang gefunden zu haben.

„Es war eine ganz, ganz tolle Stimmung“, berichtet Uwe Drecktrah als Geschäftsführer des Bezirksschützenverbands Grafschaft Hoya über den Delegiertentag des NWDSB in Aurich – und spricht von „neuer Harmonie“.

Die Basis dafür hatte das so genannte Wiesbadener Gespräch geschaffen. Daran hätten „die größten Kritiker“ des Landesleistungszentrums und des NWDSB teilgenommen, so hieß es – außerdem ein Verband, der seine Mitgliederzahl in den vergangenen Jahren nicht ordnungsgemäß gemeldet habe.

Unter Moderation des Deutschen Schützenbundes vereinbarten die Gesprächspartner, dass der NWDSB den Informationswünschen der Bezirke, Kreise und Vereine noch detaillierter als bisher nachkommt.

Konkret bedeutet das: Die Baukosten für das Landesleistungszentrum (LLZ) werden neu berechnet und die künftigen Betriebskosten ermittelt. Außerdem wird ein Finanzierungsplan erstellt und die finanzielle Perspektive des Landesleistungszentrums über einen längeren Zeitraum dargestellt. Während des Delegiertentages in Aurich hatte Heinz-Helmut Fischer als Präsident des Deutschen Schützenbundes über das Wiesbadener Gespräch berichtet.

„Im Ergebnis kann man feststellen, dass man weiter zum NWDSB und zum LLZ stehen will“, fasst Uwe Drecktrah zusammen. Die Kassenprüfer hätten intensiv geprüft und dem NWDSB eine saubere und ordentliche Kassenprüfung bescheinigt.

Am LLZ in Bassum herrscht zurzeit Baustopp, weil das Geld für die weiteren Maßnahmen fehlt. Wie berichtet, will der NWDSB die Finanzierungslücke mit einer vorgezogenen Beitragszahlung von 1,50 Euro pro Mitglied auf drei Jahre schließen. Diese Regelung greift aber erst dann, wenn eine Bank dem NWDSB ein Darlehen gewährt.

„Eine Bank hatte zur Gewährung des Restdarlehens ein Testat gefordert, in dem die noch auszuführenden Arbeiten sowie die restlichen Kosten von einem Fachkundigen, sprich Architekten, dargelegt werden“, berichtet Uwe Drecktrah. „Dieses Testat liegt nun vor und ist durch die Bank zu prüfen.“ Wenn das Ergebnis und eine Entscheidung über die Gewährung des Darlehens vorliegt, sollen die nächsten Schritte sowie noch offene Punkte auf einem außerordentlichen Delegiertentag im Herbst beraten werden – voraussichtlich in Bassum. · sdl

Quelle: http://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/landkreis-diepholz/neuanfang-nach-austrittswelle-3484384.html

Schützentelegraph 02/14

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

liebe Partner und Förderer unseres Schützenvereins,

nach dem der erste Schützentelegraph vor gut zwei Monaten erschien, möchten wir Euch jetzt wieder mit der neusten Ausgabe über das aktuelle Geschehen in unserem Schützenverein informieren, denn unser Motto: „Bei uns trifft man Freunde“ könnte man erweitern: „Bei uns trifft man Freunde – bei uns tut sich was“.

…vom Präsidenten:

In der letzten Ausgabe hatte ich ein ereignisreiches Jahr angekündigt und ich kann feststellen, dass das Jahr schon ereignisreich angefangen ist. Beginnen wir mit unserer Generalversammlung am 24.02.14: Die Versammlung begann erfreulich durch eine sehr gute Beteiligung unserer Mitglieder. Neben den formalen Punkten standen Ehrungen, Wahlen und eine Satzungsänderung auf dem Plan. Durch die vorgenommene und nach Jahren erforderliche Satzungsänderung, habe ich einen zweiten Stellvertreter zur Entlastung bekommen. Andre Koch und Marten von Lienen wurden zum 1. bzw. 2. Vizepräsidenten gewählt, worüber ich mich sehr gefreut habe und es trägt außerdem zu der geplanten Verjüngung unseres Vorstandes bei. Des Weiteren haben wir Rolf Thien und Willy Mönnich verdient  – neben vielen anderen verdienten Ehrungen –  in die Riege der Ehrenmitglieder aufgenommen.

Weitere Termine folgten und spiegeln unser intaktes aber auch unser traditionsreiches Vereinsleben wider, wie das alljährlich sehr gut angenommene Stintessen (der Bus war wieder voll) oder das Wildschweinessen zusammen mit der Feuerwehr Wiefelstede bei Nemeyer in Osterscheps.

Am 01.03.14 nahmen wir als größter Verein der 191 Vereine des Oldenburger Schützenbundes mit 7 Delegierten an der OSB – Delegiertenversammlung teil und durften unsere Schützenbrüder Peter Wiechmann (bisher Vize Präsident des OSB und NWDSB) zum Präsidenten des OSB und Friedrich Delmenhorst (bisher Schriftführer des OSB) zum Vize Präsidenten des OSB wählen. Beiden Wiefelsteder Schützenbrüdern gratulieren wir recht herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg.

Nachdem wir am ASB Bundeskönigsball am 08.03.14 teilgenommen hatten, folgte ein weiterer Ausflug am 16.03.14 nach Aurich – Middels (Ostfriesland) wo wir uns neben einem spaßigen Rahmenprogramm zwei große Schießstände bei den Vereinen Gut Ziel Middels und Glück Auf Middels anschauen durften. Wir wurden sehr freundschaftlich aufgenommen und waren überrascht, was zwei Vereine in einem kleinen Dorf auf die Beine gestellt haben. Es folgten das Freundschaftstreffen mit unserer Feuerwehr (18.03.14), das Freundschaftsschießen in Gristede (19.03.14) wo Gristede als Sieger hervorging und das Schaustellertreffen (26.03.14), wo wir unsere Schausteller auf das besondere Schützenfest mit Bundeskönigsschießen eingestimmt haben.

Ich freue mich sehr über die sportlichen Ergebnisse (s. Bericht Sportleitung) und über das rege Vereinsleben, wo wir uns über die aktive Teilnahme der Mitglieder nicht beklagen können und wünsche mir diesen Elan weiterhin für die Vorbereitung unseres Schützenfestes, sowie für die Teilnahme an anderen Schützenfesten, damit wir diese Anzahl an Besucher auch zurückbekommen?

…in diesem Sinne Euer Präsident Dirk Siemen.

…von der Sportleitung:

Auch sportlich sind wir wieder vorne dabei. Das Team der ersten Mannschaft des SV Wiefelstede (Rene Wempen, Miriam Sassen, Carsten Rode, Selina Venekamp, Burghard Tönjes, Günther Peper und Frank Trepiak) hatte sich frühzeitig entschieden, am Aufstiegswettkampf zur Landesverbandsliga teilzunehmen. Zuerst hatte es sich den Titel der Bezirksoberliga (15.02.14) gesichert und nun ging das Team mit breiter Brust zum Aufstiegswettkampf (16.03.14) nach Bassum. Man wollte zumindest versuchen, dass man wieder zur obersten Liga auf Verbandsebene zählt, wo Wiefelstede jahrelang eine feste Größte war. Nach dem ersten Durchgang (1891 Ringe)  lag man auf Rang sechs, wobei es fünf Aufsteiger geben würde. Im entscheidenden Durchgang mussten noch ein paar Ringe draufgelegt werden, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Das tat das Team um den jungen Topschützen Rene Wempen dann auch mit 1905 Ringe und sicherte sich am Ende Rang 5 mit 3796 Ringe. Herzlichen Glückwunsch! Nun kann man mit aller Ruhe für die kommende Serie -die im Oktober startet- planen.

Am 22.02 fand die Bezirksmeisterschaft LG Jugend in Wiefelstede statt. Unsere Jugendmannschaft mit Hanna Harms (3. Platz Einzel), Dorian Janßen und Leonie Aden holten den 2. Platz!

Und der Nachwuchs steht nicht nach, bei der Lichtpunkt BM am 31.03.14 holte Kalle Steinkamp (Jahrgang 2007) mit 100 Ringen den ersten Platz!

Allen Teilnehmern gratuliere ich an dieser Stelle ganz herzlich zu diesen hervorragenden Ergebnissen! Noch ein Hinweis in eigener Sache, der ASB plant mit dem OSB einen weiteren Sachkundelehrgang, wer Interesse hat kann sich bei mir melden.

…mit sportlichen Grüßen Euer Frank Trepiak & Team.

…Event- und Medienteam:

Das Schützenfestprogramm steht und die Vorbereitungen auch in Bezug auf das Bundeskönigschießen laufen auf vollen Touren, hier die Highlights:

·         Freitag Abend: Nightfestival mit Torfrock mit Vorband und anschließend Disco, Eintritt 10 € – Vorkasse 8 €

·         Samstag: Bundeskönigsschießen, ab 18:30 Uhr sehr großer Umzug ab dem Rathaus mit vielen Gästen aus ganz Deutschland und vielen Schützenvereinen aus dem Ammerland (mit dem Musikcorps Wittekind, Wildeshausen, De Utloper, NL und dem Spielmannszug Wiefelstede), danach Proklamation der Bundeskönige im Festzelt im entsprechenden Rahmen und unser folgender Königsball.

·         Sonntag: Nach dem Umzug: „Das Feuer brennt weiter“ mit dem Musikzug der Freiw. Feuerwehr Middels

·         Montags: Schützenlieselwahl mit Tanz

Wir hoffen auf Eure tatkräftige Unterstützung, damit dieses Schützenfest ein geschichtsträchtiges Ereignis wird.

Wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, ist unsere Internetseite jetzt immer sehr schnell aktualisiert und lädt zum reinschauen ein: www.schuetzenverein-wiefelstede.de Da wir auch das Archiv der Internetseite aktualisieren wollen könnt Ihr mir gerne schöne Fotos oder Berichte zusenden.

…in diesem Sinne Euer Gerd Martens & Team.

Termine zur Erinnerung:

17.04.14: Preisschafskopf, Schützenhalle

30.04.14: Maibaumsetzen, Schützenhalle mit Versteigerung von einem großen Haufen Brennholz und eine Vielzahl von Melkschemel!

19.04.14: Osterfeuer mit der Jugendfeuerwehr

27.04.14: Schützenfest Leuchtenburg

25.05.14: Schützenfest Nethen

10.06.14: Fahrradtour

Nordwestdeutscher Schützenbund

Schützen setzen ein Zeichen der Geschlossenheit

Noch bis vor zwei Monaten sorgte der Nordwestdeutsche Schützenbund (NWDSB) für viele negative Schlagzeilen, Hintergrund waren interne Turbulenzen aufgrund der ausufernden Kosten für das sich im Bau befindliche neue Landesleistungszentrums (LLZ) in Bassum, Landkreis Diepholz. Der NWDSB, in dem auch alle ostfriesischen Schützen organisiert sind, kam nun am Wochenende in Middels in der Gaststätte „Alte Schmiede“ zu einer Delegiertenversammlung zusammen. Aber obwohl Kassenwart Dierk Warnken in Punkto LLZ eine weitere Vergrößerung des Finanzlochs um 150 000 Euro bekannt gab, ging von der Tagung ein Zeichen der Geschlossenheit aus. Man wolle das Projekt auf jeden Fall zu Ende bringen, betonten alle Redner.

Quelle: http://harlinger.de/nachrichten.aspx?ArtikelNr=16920

Wiefelsteder Jungschützen erfolgreich.

Jungschützen0414von links : Dorian Janßen, Hanna Harms, Jasper Spoede, Leonie Aden  Bei den Bezirksmeisterschaften des Oldenburger Schützenbundes waren die Jugendschützen des Schützenvereins Wiefelstede wieder erfolgreich.

Die Jugendmannschaft erreichte den zweiten Platz, die Juniorenmannschaft wurde Bezirksmeister.

In der Einzelwertung errang die Jugendschützin Hanna Harms den dritten Platz.

Alexander Groen holte die Goldmedaille in der Juniorenklasse.