Nordwestdeutscher Schützenbund

Schützen setzen ein Zeichen der Geschlossenheit

Noch bis vor zwei Monaten sorgte der Nordwestdeutsche Schützenbund (NWDSB) für viele negative Schlagzeilen, Hintergrund waren interne Turbulenzen aufgrund der ausufernden Kosten für das sich im Bau befindliche neue Landesleistungszentrums (LLZ) in Bassum, Landkreis Diepholz. Der NWDSB, in dem auch alle ostfriesischen Schützen organisiert sind, kam nun am Wochenende in Middels in der Gaststätte „Alte Schmiede“ zu einer Delegiertenversammlung zusammen. Aber obwohl Kassenwart Dierk Warnken in Punkto LLZ eine weitere Vergrößerung des Finanzlochs um 150 000 Euro bekannt gab, ging von der Tagung ein Zeichen der Geschlossenheit aus. Man wolle das Projekt auf jeden Fall zu Ende bringen, betonten alle Redner.

Quelle: http://harlinger.de/nachrichten.aspx?ArtikelNr=16920