Gaudi für jedermann!

Wiefelsteder Schützenfest am kommenden Wochenende

Gute Stimmung ist im Festzelt zu jeder Tages- und Nachtzeit garantiert – dafür ist mit einer umfang- reichen Programm gesorgt.

Gute Stimmung ist im Festzelt zu jeder Tages- und Nachtzeit garantiert – dafür ist mit einer umfang-
reichen Programm gesorgt.
Bild: pv

WIEFELSTEDE/lrs. Nicht nur für die Wiefelsteder zählt das Schützenfest zu den Höhepunkten im jährlichen Veranstaltungskalender. Auch aus der Region findet eine Vielzahl an Besuchern den Weg nach Wiefelstede – angesichts des mit Highlights gespickten Programms kann das auch kaum verwundern. In bei der diesjährigen Ausgabe, es ist die 122., die die Wiefelsteder Schützen vom 7. bis 10. August feiern, ist wieder für jede Menge beste Unterhaltung gesorgt.

Nach der Proklamation des neuen Königshauses an diesem Samstag geht es am kommenden Freitag direkt mit einem Party-Kracher los, wenn im Festzelt die Housedestroyer den Besuchern beste Musik zum Feiern um die Ohren hauen. Seit sieben Jahren sorgen die beiden gebürtigen Oldenburger Djs Jan Meiners und Nils Janssen für gute Musik und volle Tanzflächen. Dass sie ihr Handwerk verstehen und wissen, worauf es an den Reglern ankommt, haben beide bei diversen Auftritten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, auf Ibiza und Mallorca unter Beweis gestellt. Ab 21 Uhr stimmen die Djs der legendären Compact Disco ein. Mit fünf Euro sind Feierwillige an diesem Abend dabei.

Am Samstagabend wird um 18.30 Uhr das 122. Schützenfest offiziell eröffnet. Dazu wird der Schlüssel zum Wiefelsteder Ratshaus vor selbigen an den amtierenden Schützenkönig übergeben. Im Anschluss, gegen 19 Uhr, ziehen die Schützen unter musikalischer Begleitung der niederländischen Blaskapelle De Utlopers, die bereits im vergangenen Jahr zu begeistern wussten, vom Rathaus zum Festplatz. Der Zug nimmt dabei folgenden Weg: Kirchstraße – Hauptstraße – August-Hinrichs-Straße – Gristeder Straße – Schützenplatz. Hier beginnt um 20 Uhr der Festball. Für die passende Musik sorgen an diesem Abend DJ Thomas Kuck und sein Ammerländer Musikexpress und die Late Night Showband. Der Eintritt zum Festplatz ist an diesem Abend frei!

Früh am Sonntag werden die Wiefelsteder geweckt, werden der Wiefelsteder Spielmannszug zum Wecken durch den Ort zieht. Um 13 Uhr treffen sich die Schützen dann vor Rabes Gasthof, um ihre Könige abzuholen. Eine Stunde später werden, wie bereits in den vergangenen Jahren, die auswärtigen Schützenvereine in der Kirche zwischen Rathaus und Kirche empfangen. Der Festmarsch zum Festplatz wird musikalisch begleitet vom Spielmannszug Wiefelstede, dem Spielmanns- und
Fanfarenzug Hahn-Nethen und De Utlopers. Die Damenabteilung des Schützenverein lädt um 14.30 Uhr die Senioren der Gemeinde zum Klönschnack bei Kaffee und Berlinern ein. „Musik erleben“ heißt es um 15.30 Uhr im Festzelt, wenn das „Niedersachsen Sound Orchester“, eines der gefragtestes Amateurorchester Deutschlands, sein Können zeigt. Traditionell wird es um 16 Uhr: Auf dem vereinseigenen „Hauden Lukas“ wird der älteste Wiefelsteder Schützenhut zerschlagen.

Um 8.30 Uhr beginnt am Schützenfest-Montag der Frühschoppen in der Schützenhalle. Der Nachmittag gehört dann den kleinen Besucher. Um 14.30 Uhr setzt sich der Kinderumzug vom Rathaus aus in Richtung Schützenplatz in Bewegung. Auch in diesem Jahr sind die Kinder wieder aufgefordert, Blumenstöcke zu binden. Die Stöcke, die abends zum Schmücken des Festzeltes verwendet werden, gibt es kostenlos bei der Firma „Ammerländer Holzwaren“ in der Kirchstraße. Alle Kinder, die zum farbenprächtigen Bild des Traditionsumzugs beitragen, dürfen sich auf eine kleine Überraschung freuen. Auf dem Festplatz selber steigt ab 15 Uhr die große Kindergaudi mit jeder Menge Spiel und Spaß. Ab 20 Uhr darf dann im Festzelt wieder gefeiert und langsam auf den Höhepunkt des Schützenfestes hingearbeitet werden. DJ Paddy und die Band Line Six stimmen die Besucher auf die Wahl der Schützenliesel 2015 ein. Ab 21 Uhr können Bewerberinnen sich anmelden. Gegen 22 Uhr beginnt dann der eigentliche Wahlakt. Nach einer kurzen Vorstellung, einem Tanz mit einer Partner ihrer Wahl und einer Polonaise durch das Zelt sind die männlichen Besucher gefordert: Auf den den Stimmzettel, die sie am Einlass erhalten haben, vermerken sie ihre Favoritin für die 58. Schützenliesel. Kurz nach Mitternacht wird die Siegerin bekannt gegeben. Der Eintritt zum Festplatz beträgt am Montagabend fünf Euro.

Quelle: Sonntags Zeitung Ammerland, vom 1.08.2015