Archiv für den Monat: März 2014

Ausflug nach Middels

Am Sonntag,  den 16.03.2014 unternahmen wir mit 40 Personen einen Ausflug in  das 2000 Seelen-Dorf Middels bei Aurich.

Dieser kleine Ort hat tatsächlich 2 Schützenvereine. Am Vormittag besichtigten wir während eines Frühschoppens die unterirdischen Großkaliberstände des Schützenvereins „Gut Ziel“ .

Bekannt ist der Schützenverein für seine stattfindenden Festkonzerte zum Abschluß des jährlichen Schützenfestes.

 

Nach einem kurzen Abstecher zu Enercon, dem weltweit führenden Windenergieanlagen-Hersteller ging es dann zu dem benachbarten Schützenverein „Glück Auf“. Dieser betreibt im Ort eine der größten Schießsportanlagen Norddeutschlands.

Im Schützenhuus gab es hervorragender „Ostfriesischer Snirtje Braten“. Und danach präsentierte man uns in der umfangreichen Anlage die Luftgewehr-, Kleinkaliber-, Bogen-, Armbrust-, Vorderlader- und Großkaliberstände.

Einen Nachmittagsschoppen hatten wir dann in der nachgebauten Bergwerkskneipe „Schacht 5“. Friedrich Delmenhorst, der als ehemaliger Middelser den Ausflug organisierte, sprach vor der Abreise den gastgebenden  Vereinen eine Einladung zu unserem Schützenfest im August aus.

DSC_0526

Aufstiegswettkampf in die Landesverbandsliga

GESCHAFFT! Am heutigen Sonntag gelang der ersten Wiefelsteder Mannschaft endlich der Aufstieg in die Landesverbandsliga.

Die Ergebnisse im ersten Durchgang:

Rene Wempen 390 Ringe; Burghard Tönjes 384 Ringe; Miriam Sassen 381 Ringe; Selina Venekamp 371 Ringe; Carsten Rohde 365 Ringe in Summe: 1891 Ringe. Nach dem ersten Durchgang befand sich die  Mannschaft auf den 6. Platz.

Zweiter Durchgang:

Rene Wempen 386 Ringe; Burghard Tönjes 379 Ringe; Miriam Sassen 381 Ringe; Selina Venekamp 382 Ringe; Carsten Rohde 377 Ringe in Summe: 1905 Ringe. Nach dem zweiten Durchgang befand sich die  Mannschaft somit auf dem 5. Platz mit einer Gesamtsumme von 3796 Ringe. Insgesamt starteten 11 Mannschaften.
Die Anzahl der Aufstiegsplätze in die Landesverbandsliga ist unter anderem abhängig von der Anzahl der Mannschaften die aus der Landesverbandsliga absteigen. Somit wurde der Strich der Mannschaften die aufsteigen können unter den 5. Platz gezogen.

Aufstieg

 

„Vorwechband“ stimmt auf „Torfrock“ ein

Eventteam des Schützenvereins Wiefelstede kündigt Deutschrocker für 8. August an

„Mr Cracker“ wird das Publikum auf „Torfrock“ einstimmen. Gäste aus ganz Deutschland werden erwartet, denn am nächsten Tag ist Deutsches Bundeskönigsschießen in Wiefel­stede.

von Claus Stölting
TORFROCK 2010 hell

Wiefelstede Es geht wieder los: Das 9. Night-Festival anlässlich des 121. Wiefelsteder Schützenfestes (8. bis 11. August) holt erneut einen Leckerbissen der norddeutschen Rockmusik auf die Bühne: „Torfrock“. Am Freitag, 8. August, wird die Gruppe ab 21 Uhr das Schützenfest beleben.

„Die Verträge stehen“, sagt Gerd Martens vom Eventteam des Schützenvereins Wiefel­stede. Die Organisatoren hoffen natürlich, dass der Besucherrekord, der 2007 beim 2. Night-Festival unter Teilnahme der norddeutschen Deutschrocker aufgestellt worden war, in diesem Jahr noch übertroffen werden kann.

Immer wieder sei den Verantwortlichen des Schützenvereins die Frage nach einem erneuten Auftritt der Kultband aus dem hohen Norden gestellt worden, sagt Martens. Schließlich hätten vor sieben Jahren das Konzert und seine Begleiterscheinungen bei zahlreichen Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Viele „Wikingerhorden“ seien damals über den Schützenplatz hergefallen, erzählt Martens.

Mit viel Publikum aus ganz Deutschland können die Torfrocker in diesem Jahr schon deshalb rechnen, weil am Tag darauf – am 9. August – das „Deutsche Bundeskönigsschießen“ in Wiefelstede stattfinden wird (die NWZ  berichtete). Wie sich die Zeiten übrigens ändern, zeigen auch die Verträge, die mit den Bands abgeschlossen werden müssen. Stand vor sieben Jahren noch im Vertragswerk, dass für den Sänger Ziegenmilch bereitzustellen sei, so sind heute Barrier-Gitter Pflicht, die vor der Bühne platziert werden müssen, um die Band vor ihren Anhängern zu schützen, weiß Martens.

Um es im Sprachgebrauch von „Torfrock“ zu sagen: Es gibt ab 20 Uhr auch eine „Vorwechband“. „Mr Cracker“ stehen für Kontrabass, Gitarre, Drums und die Lust am schweißtreibenden Rock’n’Roll. – ideal, um das Publikum auf „Torfrock“ einzustimmen, die um etwa 21 Uhr auf die Bühne kommen sollen. Anschließend gibt es eine Discorunde mit der „Compact-Disco“. Infos zu den Bands und zur Compact-Disco auch unter: www.torfrock.de www.mrcracker.de und www.compact-disco.de

Quelle: http://www.nwzonline.de/ammerland/kultur/vorwechband-stimmt-auf-torfrock-ein_a_13,6,539505458.html

Herzlichen Glückwunsch!

Am vergangenen Wochenende war die Deligiertentagung des Oldenburger Schützenbundes (OSB) in der Weser-Ems-Halle.

Das Präsidium wurde z. T. neu gewählt. Präsident wurde Peter Wiechmann , Vizepräsident  wurde Friedrich Delmenhorst, der auch das Schriftführeramt in Personalunion mit ausführt.

Beide sind Mitglieder unseres Schützenvereines.

Anbei ein Foto vom Vorstand , aufgenommen auf dem letzten Wiefelsteder Schützenfest.

Vorstand

Auf dem Foto v. links n. rechts: Friedrich Delmenhorst (Vizepräsi), Josef Rolfes ehemaliger Präsident, Dirk Siemen (Präsident Schützenverein Wiefelstede), Maria Vogelsang (Vizepräsi), Stefan von Aschwege (Vizepräsi), Peter Wiechmann (neuer Präsi)