Fröhlicher Zug durch den Ort

Fröhlicher Zug durch den Ort

Vereine marschieren zum Festplatz

Begleitet wurden die Wiefelsteder von verschiedenen lokalen Vereinen und den Spielmannszügen. An diesem Montag endet das Fest.

Dunkle Wolken am Himmel und helle Klänge am Boden: Trotz vereinzelter Regentropfen trafen sich die Wiefelsteder Schützen am Sonntagnachmittag mit diversen befreundeten Vereinen zum Festumzug durch die Straßen des Ortes.

Gemeinsam mit Vertretern der lokalen Vereine und den Musikern verschiedener Gruppen und Spielmannszüge ging es entlang der Hauptstraße zum Festplatz. Schaulustige aus Wiefelstede und dem Umland verfolgten das Spektakel, das traditionell einen der Höhepunkte des Wiefelsteder Schützenfestes bildet.

Auf dem Festplatz ging es dann weiter mit musikalischer Unterhaltung des Musikkorps Wittekind aus Wildeshausen, „Brass and more“ aus Wiefelstede, dem SpuFz aus Nethen und „De Utlöpers“ aus den Niederlanden. Für die älteren Besucher des Festes hatte zuvor die Damenabteilung dort zum Klönschnack bei Kaffee und Kuchen geladen.

Der dritte Schützenfest-Tag endete mit dem beliebten „Zerschlagen des ältesten Wiefelsteder Schützenhutes“ auf dem „Hau den Lukas“.

An diesem Montag geht es dann ab 10 Uhr weiter mit Frühschoppen und Knobeln in der Schützenhalle und dem Kinder-Festumzug. Dieser startet um 14.30 Uhr an der Kirchstraße mit vielen bunten Blumenstöcken. Das Programm für die Kleinsten wird anschließend ab 15 Uhr mit einer großen „Kindergaudi“ im Festzelt fortgeführt.

Für die Erwachsenen ist von 15 bis 17.30 Uhr das Preisschießen geplant. Der letzte Schützenfest-Tag endet dann, wie bereits in den Vorjahren, mit einer Non-Stop-Party ab 20 Uhr und der Wahl der Schützenliesel 2016.

 

 

Bericht & Bild : Désirée Senft

Quelle: NWZonline