Schützen haben Medaillen fest im Visier

Beim KK-Mannschaftsschießen stehen Wiefelsteder auf dem Treppchen

Alexander Steinbach, Marco Hummler und Stephan Schoppe verteidigten ihren Titel.
Rene Wempen wurde
Vizemeister bei den
Junioren B.

Ganz oben auf dem Treppchen als KK-Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften in München: die Wiefelsteder Schützen (graue T-Shirts, von links) Stephan Schoppe, Marco Hummler und Alexander Steinbach

Ganz oben auf dem Treppchen als KK-Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften in München: die Wiefelsteder Schützen (graue T-Shirts, von links) Stephan Schoppe, Marco Hummler und Alexander Steinbach

München/Wiefelstede Zwölf Schützen vom Wiefelsteder Schützenverein haben sich zusammen zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften in München in verschiedenen Disziplinen qualifiziert und nehmen an insgesamt über 20 Starts teil. Überwiegend handelt es sich um Einzelstarts, aber auch Mannschaften zu je drei Schützen nehmen gemeinsam teil. Begleitet und betreut wurden sie von einer Gruppe von 30 Personen aus Wiefelstede.

„Wenn man mit dem Gewehr im Anschlag den Wettbewerb aufnimmt, kann keiner mehr helfen“, erklärt Präsident Dirk Siemen, „aber das Wissen, dass auch die als ,Daumendrücker‘ mitgereisten Vereinsmitglieder und Angehörige dabei sind und eine starke Mannschaft bilden, motiviert unsere Leistungsschützen.“

Denn nicht nur bei den Wettkämpfen selbst, sondern auch bei den „Nachbetrachtungen“ des Tages – abends in geselliger Runde – werde deutlich, dass da eine harmonische Gruppe unterwegs sei, allerdings eine Mannschaft mit einem hohen Leistungsziel, heißt es seitens des Vereins.

Dabei dürfe nicht vergessen werden, dass jeder Teilnehmer schon vor dem Start ein Gewinner ist, musste er sich doch für die Teilnahme an der „Deutschen“ über seinen Landesverband mit herausragenden Ergebnissen qualifizieren, macht der Schützenverein deutlich.

Obwohl gerade die Hälfte der Wettkämpfe absolviert wurden, stehen bereits gute Ergebnisse fest, so konnte Rene Wempen bei den Junioren B die Vizemeisterschaft in der Disziplin Kleinkaliber Liegendkampf mit 591 von 600 Ringen erringen. Alexander Steinbach verpasste mit 592 Ringen im KK-Schießen der Altersklasse auf Rang vier nur knapp das Treppchen.

Dafür aber hatte die KK- Mannschaft mit Alexander Steinbach, Marco Hummler und Stephan Schoppe in ihrem Wettbewerb „die Nase vorn“ und die Meisterschützen standen bei der Siegerehrung auf der obersten Stufe und empfingen die Goldmedaille. Dort verteidigten sie damit ihren Titel aus dem vergangenen Jahr.

„Diese Leistungen und die guten Ergebnisse der anderen Schützen – stets waren sie mit ihren Ergebnissen im oberen Drittel angesiedelt – lassen für die weiteren Wettbewerbe hoffen“, stellte Dirk Siemen abschließend fest.

 

 

Quelle: NWZonline