Schlagwort-Archive: Königsschießen

Unsere Königshäuser 2022

Königshäuser 2022

Schützenklasse
König: Peter Schrauwen
1.Ritter: Klaus Schwwers
2.Ritter: Andre Koch
Damen
Königin: Monika Strothmann
1.Hofdame: Lena Küpker
2.Hofdame: Katrin Sander
Junioren
König: Mattis Popken
1.Hofdame: Talke Wilkens
2.Hofdame: Malihe Gholami
Senioren
König: Helmuth Gorath
1.Ritter: Dirk Siemen
2.Ritter: Rolf Thien
Schüler/Jugend
König: Fabian Siggelkow
1.Hofdame: Atefeh Gholami
2.Ritter: Lukas Heep
Lichtpunkt
Königin: Melissa Broziat
1.Ritter: Tom Reuner
2.Ritter: Felix Fastje
Spielmannszug
Königin: Pia Ammen
1.Hofdame: Anna Lena Kuck
2.Hofdame: Mathias Passoth
 

Unsere Königshäuser 2019 – Dieter Jürgens neuer König

Unsere Königshäuser 2019

Schützenklasse
König: Dieter Jürgens
1.Ritter: Peter Schrauwen
2.Ritter: Jens Strothmann
Damen
Königin: Dieta Jürgens
1.Hofdame: Monika Strothmann
2.Hofdame: Alke Fricke
Junioren
König: Niklas Thoben
1.Ritter: Tim Diers
2.Ritter: Malihe Gholami
Senioren
König: Georg Janssen
1.Ritter: Helmuth Gorath
2.Ritter: Harald Brumund
Schüler/Jugend
Königin: Atefeh Gholami
1.Ritter: Focke Wilkens
2.Hofdame: Jenna Renken
Lichtpunkt
Königin: Lara Ihmels
1.Hofdame: Evelyn Heinen
2.Hofdame: Marlene Martens
Spielmannszug
Königin: Pia Ammen
1.Hofdame: Levih Wessels
2.Hofdame: Sinja Lübke

Wer wird neuer Schützenkönig in Wiefelstede?

Das ist das Königshaus des Jubiläumsschützenfestes im vergangenen Jahr. Schützenkönig Dirk Siemen (6. v. l.) wird heute seine Kette abgeben müssen.

Nicht nur bei den Schützen steigt an diesem Samstag die Spannung. Viele im Ort werden sich fragen, wer wird der neue Schützenkönig in Wiefelstede? Wer wird Nachfolger von Dirk Siemen? Um 15.30 Uhr beginnt das Königsschießen.

Dem damaligen Präsidenten des Vereins wurde die Ehre zuteil, beim Jubiläumsschützenfest, es war das 125., die Königswürde zu erringen. Heute darf Siemen zwar mitschießen, erneut König kann er nicht werden. „Der König ist dann erst einmal für zehn Jahre gesperrt“, erklärt Siemens Nachfolger als Präsident, Andre Koch. Sollte Siemen antreten und das beste Ergebnis schießen, werde automatisch der Zweitplatzierte neuer Schützenkönig, so Koch. Hintergrund der Regelung: Es sollen nicht die besten Schützen im Verein jedes Jahr den König unter sich ausmachen.

Es ist zwar nicht der offizielle Start des Wiefelsteder Schützenfestes mit dem Motto „…immer ein Volltreffer“, aber schon so etwas wie ein Vorabhöhepunkt für das Fest, das am Freitag, 9. August, beginnt. Diesen Samstag jedenfalls treten die Schützen um 15 Uhr bei „Rabes Gasthaus“ an. Von dort marschieren sie zum Festplatz. Die Damenabteilung trifft sich um 15.15 Uhr in der Schützenhalle, die Senioren-Schützen um 15.30 Uhr. Dann beginnt auch das Königsschießen für alle Abteilungen (Schützen, Damen, Senioren, Junioren, Jugend, Lichtpunkt und Spielmannszug).

Gegen 18 Uhr wird auf dem Festplatz das Wiefelsteder Königshaus des 126. Schützenfestes proklamiert. Danach gibt es die traditionelle Stärkung: Erbsensuppe. Anschließend steigt die öffentliche Königsfeier im „Blauen Engel“ mit DJ Wolle. Und bei der Party schwingt sicher schon ganz viel Vorfreude auf das eigentliche Fest mit.

Text: Jens Schopp

Quelle: NWZonline

Vereinspräsident regiert im Jubiläumsjahr

Vereinspräsident regiert im Jubiläumsjahr

1.Ritter: Henning Roßkamp; König:Dirk Siemen; 2.Ritter: Peter Schrauwen

Der Schützenverein Wiefelstede hat sein Jubiläumskönigshaus ermittelt. Dabei ging es auch um eine besondere Wette.

Am Freitag, 10. August, beginnt in Wiefelstede das große Schützenfest des Schützenvereins Wiefelstede. Doch wenn den Worten des Präsidenten Dirk Siemen und anderen Mitgliedern geglaubt werden darf, hat die eigentliche Veranstaltung dazu bereits am Samstag mit der Proklamation des Königshauses begonnen.

„In diesem Jahr feiern wir unser 125. Schützenfest, ein Jubiläum, das uns veranlasst hat, zu sagen, dass es beim Königsschießen keine Beschränkungen gibt“, erklärte Siemen. Sonst können bei den Wiefelstedern die Könige erst nach zehn Jahren, die Königinnen erst nach fünf Jahren wieder um die Krone im Verein schießen. Dieses Mal ist es wirklich allen offen, sich zum Jubiläumsjahr in die Annalen des Vereins eintragen lassen zu können.

Bevor es zur Proklamation der vielen Königshäuser kam, konnte Präsident Siemen feststellen, dass alle sieben Königshäuser ihre Präsentanten gefunden haben. Bei den Schützen erreichte Vereinspräsident Siemen das Privileg, zum 125-jährigen Bestehen des Vereins für die nächsten zwölf Monate als Schützenkönig zu fungieren. Als Ritter stehen ihm Henning Roßkamp und Peter Schrauwen zur Seite. Schützenkönigin wurde Angela Wiechmann, umrahmt von den Hofdamen Ingrid Janssen und Dieta Jürgens.

Neue Lichtpunktkönigin, hier können sich die jüngsten Mitglieder des Vereins beweisen, wurde Lenia Haschen. Ihr stehen Jenna Renken und Johanna Eberlei zur Seite. Bei der Gruppe Schüler/Jugend setzte sich Mattis Popken als neuer König vor Focke Wilkens und Kevin Fleiger durch. In der Juniorenklasse wurde Pascal Hemmje der neue König. Ihm stehen Niklas Thoben und Mattes Meischen zur Seite.

Während beim Spielmannszug Wiefelstede, der zur gleichen Zeit seinen eigenen König ausschießt, sich am Ende Timon Sandkuhl vor Anika Segerdiek und Louisa Tapken durchsetzen konnte, wurde bei den Senioren Fritz Büntemeyer neuer König. Ihm stehen Helmuth Gorath und Gerd Gerken zur Seite.

Die Seniorenabteilung konnte sich insgesamt freuen, hatte sie doch eine Wette mit dem Präsidenten des Vereins gewonnen. Siemen hatte im Januar gewettet, dass es die Senioren nicht fertig bringen würden, sich am Königsschießen mit 40 Personen oder mehr zu beteiligen.

Es waren laut Peter Kuhn, Seniorenbetreuer im SV Wiefelstede, am Ende mehr als die geforderten 40 Personen, die sich am Samstag auf dem Festplatz einfanden, um sich in der Schießhalle an dem Wettbewerb zu beteiligen. Mit der Wette gelang es, viele Senioren zum Schießwettbewerb zu locken. „Der älteste Teilnehmer, der heute dabei war, ist 91 Jahre alt. Unser Ziel, gerade die Älteren aktiv einbinden zu können, ist uns gelungen“, sagte Gerd Martens vom Event-Team, der seit vielen Jahren für die Durchführung dieser Veranstaltung tätig ist, die auch dieses Mal von sehr vielen Besuchern verfolgt wurde.

 

Bild: Ingo Hellbusch

Text: Erhard Drobinski

Quelle: NWZonline

Unsere Königshäuser 2018 – Dirk Siemen neuer König

Unsere Königshäuser 2018

 

Schützenklasse
König: Dirk Siemen
1.Ritter: Henning Rosskamp
2.Ritter: Peter Schrauwen
Damen
Königin: Angela Wiechmann
1.Hofdame: Ingrid Janßen
2.Hofdame: Dieta Jürgens
Junioren
König: Pascal Hemmje
1.Ritter: Niklas Thoben
2.Ritter: Mattes Meischen
Senioren
König: Fritz Büntemeyer
1.Ritter: Helmuth Gorath
2.Ritter: Gerd Gerken
Schüler/Jugend
König: Mattis Popken
1.Ritter: Focke Wilkens
2.Ritter: Kevin Fleiger
Lichtpunkt
Königin: Lenia Haschen
1.Hofdame: Jenna Renken
2.Hofdame: Johanna Eberlei
Spielmannszug
König: Timon Sandkuhl
1.Hofdame: Anika Segerdiek
2.Hofdame: Louisa Tapken